Über uns

Die Klassische Archäologie an der Universität Mainz wird von uns Lehrenden wie Studierenden als moderne Kulturwissenschaft verstanden, die in umfassender Weise der Erforschung der materiellen Kultur der Griechen, Römer und ihrer Nachbarn gewidmet ist. In der Lehre wie in der Forschung beschäftigen wir uns daher mit antiken Lebenswelten in allen ihren Facetten: Wohnkultur, Heiligtümer, Grabpraxis, Sozialgeschichte, Objekt- und Bildanalyse und anderes mehr. Die Fachinhalte und die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten werden mittels Vorlesungen sowie Seminaren/Übungen, aber auch im Rahmen von besonderen Praktika und Lehrprojekten vermittelt. So werden beispielsweise auf der Basis unserer eigenen Sammlungsbestände (Originale und Gipsabgüsse) immer wieder Sonderausstellungen u.a. für die sog. Schule des Sehens, dem Schaufenster für Wissenschaft und Kunst der Mainzer Universität, gemeinsam erarbeitet. Aber auch andere praktische Berufserfahrungen können bei uns während des Studiums gesammelt werden. Begleitend zu diesem breitgefächerten Lehrangebot bieten wir unseren Studierenden eine intensive individuelle Betreuung vom Studienstart bis zu den Abschlussarbeiten, helfen bei der Gestaltung des Übergangs in den Arbeitsmarkt, führen regelmäßig Exkursionen im In- und Ausland durch, vermitteln gerne die Teilnahme an Grabungen in Deutschland bzw. in den Mittelmeerländern und stellen Kontakte für Praktika her, z.B. in der Denkmalpflege oder im Verlagswesen. Durch unsere Beteiligung an zwei Graduiertenkollegs besteht darüber hinaus die Möglichkeit zur Förderung engagierter Doktoranden.